Neue Tiefstände im Sentiment Quotienten

Vor einer Woche, am Dienstag, den 22. November erreichte der SentiTrade-Quotient mit 0.39 ein neues Jahrestief (s. Chart). Gleichzeitig stieg die Volatilität auf Wochensicht um 3%-Punkte auf über 87% an. Eigentlich spricht alles für weiter nachgebende Notierungen. Aber…

Seit unserem Beitrag vom 27.10., in dem wir auf den Zusammenhang von hohen Volatilität im Sentiment-Quotienten und nachgebenden Aktienkursen hingewiesen haben, hat der DAX fast 600 Punkte verloren. In der Vergangenheit zeigte sich, dass wenn die Stimmung extrem schlecht ist, Raum für eine kurze jedoch heftige Erholung ist. Aus diesem Grund sehen wir noch Spielraum für eine Zwischenrallye, die wenn die politischen Rahmenbedingungen mitspielen, in die sog. Weihnachtsrallye münden kann.

Zur Glättung der Linien sind die Gleitenden Durchschnittslinien des 5- und 21 Tagescharts abgebildet

  1. No comments yet.

  1. No trackbacks yet.


1 + 1 =